Publikationen

Finden kann man meine Texte unter anderem in Gehirn&Geist, auf Spektrum.de, Spiegel.de, und in verschiedenen Tages- und Wochenendzeitungen wie:  Allgemeine Zeitung VRM, Augsburger Allgemeine, RheinPfalz am Sonntag, Stuttgarter Zeitung, Tagesspiegel, taz.

Hier ein paar Beispiele:

„Die Kunst, sich selbst zu vertrauen“, 18.06.2019, Spektrum.de
Was wir tun können, wenn Zweifel an uns nagen, und wie schon Eltern ihren Kindern eine gesunde Portion Selbstvertrauen mit auf den Weg geben.

„Der erste Eindruck“, 05.04.2019, Gehirn und Geist (Verlag Spektrum der Wissenschaft)
Wir beurteilen andere Menschen blitzschnell. Dazu verarbeitet unser Gehirn viele, oft subtile Merkmale des Gegenübers.

„Kleiner Piks, große Debatte“, 30.03.2019, Allgemeine Zeitung VRM
Impfungen schützen gegen Krankheiten. Trotzdem haben viele Eltern Vorbehalte – woran liegt das?

„Ab wann wird Alkohol zur Sucht?“, 23.02.2019, Allgemeine Zeitung VRM
Manche trinken große Mengen Alkohol, werden aber nicht abhängig. Bei anderen reicht wenig, um eine Sucht zu entwickeln. Woran das liegt.

„Aktion Trockener Januar: Was bringt ein trockener Monat?“, 01.02.2019, Stuttgarter Zeitung
Kann ich einen ganzen Monat auf Alkohol verzichten? Oder bin ich zu sehr daran gewöhnt? Programme wie der „Dry January“ wollen dabei helfen. Aber wie sinnvoll sind sie eigentlich?

„Finger mit Motor“, 13.01.2019, taz
Hightech-Prothesen erlauben die Durchführung komplexer Bewegungen. Allerdings brauchen sie viel menschliche Einübung.

„Echt jetzt?“, 23.12.2018, RheinPfalz am Sonntag
Lügen haben kurze Beine. Und doch funktionieren Gesellschaften nicht ohne sie, sagt die Forschung. Es kommt darauf an, für wen man schwindelt – für sich oder für andere.

„Herr, lass Hirn wachsen“, 11.12.2018, Der Tagesspiegel
Gehirn-Organoide: über ethische Fragen, die Verwendung, Limits und Möglichkeiten – ein kleiner Einblick.

„Persönlichkeitstests: In zehn Minuten das Ich ergründen“, 14.11.2018, SPIEGEL ONLINE
Was für ein Mensch bin ich? Online-Persönlichkeitstests teilen uns mithilfe von Antworten in Kategorien ein. Ein neuer Test aus den USA liefert sehr schnelle Analysen – dank einer raffinierten Fragetechnik.

„Heilung durch Täuschung“, 07.07.2018, Allgemeine Zeitung VRM
Das Placebo wird oft verteufelt, entweder als wirkungsloses Stück Zucker oder gar als Feindbild in klinischen Studien. Doch es steckt viel mehr dahinter, und sowohl Ärzte als auch Patienten sollten sich Gedanken zu dem Thema machen.

„Eine ganz eigene Welt“, 24.06.2018, RheinPfalz am Sonntag
Was steckt hinter dem Begriff „Autismus“? Zunächst einmal ein großes Spektrum an Symptomen, die unterschiedliche Auswirkungen auf den Alltag der Betroffenen haben. Das erschwert schon die Diagnose. Doch auf biologischer Ebene gibt es besonders viel Fragezeichen, und neue Erkenntnisse bedeuten nicht sofort auch neue Behandlungsmöglichkeit.

„Wie Empathie entsteht, was sie stärkt und was ihr schadet“, 28.04.2018, Allgemeine Zeitung VRM
Es gibt zwei Arten von Empathie: die kognitive lässt uns Gefühle anderer Menschen erkennen, die affektive hilft uns, mit angemessenen Emotionen darauf zu reagieren. Verantwortlich sind Gehirnregionen, bestimmte Nervenzellen und Hormone, aber auch soziale Faktoren.

„Steckt tief in den Köpfen“, 01.04.2018, RheinPfalz am Sonntag
Bei Parkinson, schwerem Zittern und anderen Bewegungsstörungen kann man sich Elektroden ins Hirn pflanzen lassen. Oft hat diese Tiefe Hirnstimulation gute Ergebnisse. Aber sie hilft nicht jedem. Mittlerweile wird sie auch bei psychischen Krankheiten erprobt. (Leider nicht als gesonderter Artikel erhältlich)