Gedanken eines Schreiberlings

Natalie, das Organisationstalent

Veröffentlicht am

Der Beginn In der Schule wählte Natalie Biologie als Leistungskurs. Alles rund um „die Sache mit der DNA“ und Neurobiologie faszinierte sie, und so war ihr recht schnell klar, dass sie Biologie studieren wollte. Natalies Traum von ihrem späteren Leben war wie der vieler Biologie-Studenten: Als Wissenschaftlerin auf der ganzen Welt arbeiten. Damit war es […]

Gedanken eines Schreiberlings

Oli, der Go-To-Statistiker

Veröffentlicht am

Der Beginn Er war nie ein Mensch für den geraden Weg, doch eines blieb ihm bisher noch immer erhalten: Seine Neugierde. Schon in der Schule interessierte sich Oli für das Bewusstsein – die Neurobiologie und die Philosophie dahinter. Das war einer der Gründe, warum er Biologie studierte. Der andere: „Ich hatte ein sehr idealisiertes Bild […]

Gedanken eines Schreiberlings

Simone, die Wissenschaftlerin

Veröffentlicht am

Der Beginn Biologie war eins von Simones Lieblingsfächern, die Natur faszinierte sie. Irgendwie schien es ihr logisch, Biologie zu studieren. Als sie ihre Masterarbeit am ZI in Mannheim machte, fesselten ihr Projekt und ihre Ergebnisse sie so sehr, dass sie es als Doktorandin weiterführen wollte. „Als ich 2008 mit dem Studium begann, dachte ich nicht […]

Gedanken eines Schreiberlings

Laura, die Abenteuerlustige

Veröffentlicht am

Der Beginn Lauras Interesse an der Natur und an biologischen Mechanismen begann, als ihr Onkel sage, „Hast du dich jemals gefragt, warum der Himmel blau ist?“ Lauras Onkel Sie war damals noch ein Kind, doch in diesem Moment wusste sie, dass sie so viel wie möglich über die Natur lernen wollte. Später musste sie sich […]

Das Schreiben

Die Sache mit den Tierversuchen

Veröffentlicht am

Heute konnte man in den Online-Zeitungen viele Artikel darüber lesen: „Heidelberger Forscher sollen illegale Tierversuche gemacht haben“ titelte zum Beispiel SPIEGEL ONLINE. Mein erster Gedanke war „Oh nein! Zuerst ein paar persönliche Fakten In meiner Zeit als Studentin und Doktorandin habe ich mit Tieren gearbeitet. Während meines Bachelors waren es Hühnerembryonen (die nicht als Versuchstiere […]

Gedanken eines Schreiberlings

Vereinfacht – falsch – gefährlich?

Veröffentlicht am

Ich schaue gerne Filme und Serien. Und ich weiß natürlich, dass vieles nicht wahrheitsgetreu ist (auch bei den Dingen, die es sein könnten). Wenn es um Laborarbeit geht, ist zum Beispiel das meiste mindestens zehnmal so schnell, wie in einem normalen Labor, und ein Gegengift herzustellen dauert anscheinend manchmal keine Viertelstunde. Soweit sogut. Jedem ist […]

Gedanken eines Schreiberlings

Ich sehe, was ich glaube

Veröffentlicht am

In letzter Zeit habe ich immer mehr das Gefühl, die Welt wird verrückt. (Obwohl mir bewusst ist, dass sie was wahrscheinlich schon immer war.) Auf der einen Seite haben wir Wissenschaftler, die Erklärungen für bisher Unerklärliches finden, die sicher auch Fehler machen, aber dennoch das Wissen der Menschheit voranbringen. Auf der anderen Seite gibt es […]

Gedanken eines Schreiberlings

Theory of Mind (ToM) – Im Kopf des Gegenübers

Veröffentlicht am

Heute möchte ich über ein Konzept reden, das zuerst etwas abgehoben und kompliziert klingt, das aber allgegenwärtig ist und uns im täglichen Leben ganz unbewusst begleitet: Theory of Mind (ToM). Was ist ToM? Einfach gesagt ist ToM die Fähigkeit, die Gefühle und Gedanken anderer Menschen zu verstehen und Rückschlüsse über ihre Absichten zu ziehen. Also […]

Gedanken eines Schreiberlings

Immer mal was Neues probieren

Veröffentlicht am

Kennen wir das Gefühl nicht alle? Man schaut sich in der Wohnung um, und irgendwie ist zwar alles hübsch, aber man möchte doch gerne mal was Neues. Oder die Lieblingssorte Eis schmeckt doch nicht mehr ganz so interessant? Jetzt gibt es eine neurowissenschaftliche Empfehlung, was man dagegen tun kann: Altes aus einer neuen (ungewöhnlichen) Perspektive […]